1. Spieltag FSV Forst Borgsdorf - FC 98 Hennigsdorf 6:4 / 4:1

Ausreden, Kampfgeist und andere Befindlichkeiten .....

Nach einer gefühlten Ewigkeit standen die FC Kids am Samstag endlich wieder unter Wettkampfbedingungen auf dem Sportplatz. Das nach Coronna vieles anders werden würde, lag zuletzt nicht nur an der langen Spielpause. Auch der DFB / FLB hatte sich für die neue Saison ein neues Pilotprojekt zurechtgelegt, den Twin / Twin Light Modus.

Das führte vor Spielbeginn schon zu diversen Diskussionen, bei Eltern, Spielern und den Trainern. Warum spielt man mit leichteren Bällen? Warum wird 4 x 15min gespielt? Warum dürfen Wechselspieler nicht auf beiden Seiten aushelfen? Warum spielt man jetzt auf einem kleineren Feld, wenn doch viele Spieler danach auf das Großfeld wechseln? Und so könnte man noch viele weitere Fragen stellen. Eine dieser Fragen sorgte am Ende zumindest bei den Spielern und einigen Eltern am Ende noch für viele Diskussionen. Warum gibt es zwei Spielfelder, aber nur einen angesetzten Schiedsrichter? Eine Frage, die dem FLB und den Projektleitern quasi egal ist!

Denn die Antwort war, wir haben zu wenige, wenn ihr das wollt müsst ihr auf eigene Kosten einen Weiteren anfordern oder euch anders einigen. Übrings, den Ersten zahlen die Vereine auch alleine, nur mal so! Aber wenn man den Vereinen natürlich die Wahl lässt, wird keiner 20 Euro und mehr freiwillig aus dem Fenster schmeißen, wenn es auch ein Elternteil, Co.- Trainer, etc. machen kann. Aber man könnte ja auch nach den Fair Play Regeln spielen, quasi ohne Schiedsrichter, ob das gestern das Spiel besser gemacht hätte, mag ich aber mal bezweifeln. Gerade in einem Derby sind die Jungs ja auch heiß drauf zu gewinnen. Dieses Pilotprojekt wird jedenfalls noch für viele Diskussionen, Unmut und Unruhe im Laufe der Saison sorgen. Der DFB und der FLB scheint halt immer öfter zu vergessen, dass es bei uns um den Breitensport geht, nicht um Nachwuchsleistungszentren, nicht um Bundesligisten, nicht um bezahlte Verbandstrainer, sondern einfach um Kinder und Trainer, die einfach Fussball spielen wollen!

Nun aber zurück zum gestrigen Spiel. Auch wenn es also einigen Unmut um den zweiten Schiedsrichter gab, darf und werde ich das als Trainer nicht als Entschuldigung gelten lassen, wenn es um die gestrige Niederlage geht. Denn auch wenn es hier und da mal einige Szenen gab, die vielleicht bewusst oder unbewusst gegen uns entschieden wurden, gab es zumindest jemanden, der sich dieser Aufgabe gestellt hat. Danke dafür. Wie bereits erwähnt, wäre es wahrscheinlich unter Fair Play Bedingungen nicht besser gelaufen. Es war halt ein Derby und dazu gehört auch mal die Kante zu zeigen, bissig zu sein und natürlich passieren dann dabei auch mal Fouls.

Es war gestern schon in der FC 98 Kabine zu spüren, dass einige Jungs noch nicht anwesend waren. Dazu passte dann auch, dass DJ Felix die Wachmachermusik vergessen hatte. ;-). Und einige wirkten wie frisch aus dem Malle Flieger ausgestiegen und zum Sportplatz gekommen. Ja, 500 Tage ohne einen Wettkampf Modus können da schon seine Spuren hinterlassen. Und so nahm dann das Schicksal seinen Lauf.

Während Team A.) mit Tom (TW), Lucas, Mario, Pepe (K), Ben, Jamie, Marlon und Tim im ersten Spiel gleich einen guten Start hinlegten. Musste Team B.) mit Connor (TW), Joel, Pep, Luan, Lennox, Joona, Felix und Timmi recht schnell einen Rückstand hinterher jagen. Der zum Ende recht deutlich sein sollte. So unterlag man nach dem zwischenzeitlichen 1:2 Anschlusstreffer von Luan am Ende deutlich mit 4:1. Und auch Team A reichte der schnelle Führungstreffer des Kaptiäns Pepe nicht für den Sieg. Ein Stellungsfehler im Spielaufbau sorgte für das Unentschieden und die Punkteteilung. Schade. Somit lagen die Borgsdorfer Gastgeber bereits nach den ersten 15 Minuten mit 2:1 in der Gesamtwertung vorn. Auch im zweiten Virtel sollte es nicht rund laufen für die Hennigsdorfer Jungs. Zwar boten diesmal beide Teams eine solide Leistung. Mussten sich aber am Ende durch kleine Unachtsamkeiten mit jeweils 1:0 geschlagen geben. Da half auch die Leistungssteigerung des Teams B nicht weiter, machte aber Mut für mehr. Somit ging man mit 4:1 in die Halbzeitpause.

Nun erfolgte der vom Verband gewünschte Kreuzwechsel der Teams und man startete in das dritte Virtel. Mittlerweile zeigten sich bei Team A deutliche Kraftverluste, trotzdem sah man auch den Willen bei den Jungs, hier noch Punkte zu holen. Zwar gab es noch die eine oder andere Chance, aber am Ende schafften beide Teams nicht mehr als die 0:0 Punkteteilung.

Anders sah es bei Team B aus, die hatten ja bekanntlich etwas die ersten 30 Minuten verschlafen, sich aber dann zurück ins Spiel gefightet. Und so war es erneut der nimmersatte Lennox der sich und das Team mit einem satten Fernschuss und dem 1:0 belohnte. Das man dieses Ergebnis dann auch über die Zeit brachte, freute nicht nur den Trainer, sondern auch das Team. Damit ergab die Gesamtwertung ein 5:3 für die Hausherren.

Damit war eigentlich auch das Minimalziel klar, zwei Siege mussten her, um in der Gesamtwertung noch auf ein Unentschieden zu stellen. Dementsprechend ging man dann auch in die letzten 15. Minuten. Doch leider sollte daraus nichts mehr werden. Die Kraft und Energie war im Team A einfach aufgebraucht. Und nach dem man dann noch 1:0 zurück lag, wurden die Beine und die Enttäuschung zu groß, als das man noch die Wende hätte schaffen können. Am Ende stand ein klare Niederlage.

Dafür zeigte Team B noch mal eine tolle Energieleistung und belohnte sich zum Abschluss noch mit dem zweiten knappen Sieg. Erst konnte der stark aufspielende Lennox seine Farben in Front bringen, ehe ein Solo von Joel zum 2:0 führte. Warum nicht gleich so? Hätte man durchaus fragen können. Doch dann wurde es noch mal hitzig und es gab einige Szenen zu überstehen, bevor der letzte Sieg feststand. Somit musste man sich am 1. Spieltag dann leider mit 6:4 insgesamt geschlagen geben.

Im Team A konnte sich Jamie, Mario und Kapitän Pepe Steinbach besonders auszeichnen, auch wenn am Ende nicht alles klappte und einige Fehler zu unnötigen Toren führte.

Team B hatte mit Lennox einen wichtigen Kämpfer auf ihrer Seite, ob mit Tore, Bissigkeit oder als Antreiber, Lennox bot einen starken Auftritt. Dieser fand dann auch noch lobende Worte für seinen Mitspieler Timm Pothenick, für dessen Leistung, die zum Sieg beigetragen hatte. Weiter so!

Zukünftig müssen die Jungs früher wach sein, weniger über Schiedsrichterleistungen diskutieren und eine anderes Stellungsspiel liefern, dann werden wir auch weitere Erfolgserlebnisse holen.

Ronny Gey / Trainer FC 98 Hennigsdorf

  1. D – Jugend

IMG-20210821-WA0060.jpg

[IMG-20210821-WA0066.jpg

IMG-20210821-WA0074.jpg

IMG-20210821-WA0126.jpg

IMG-20210821-WA0120.jpg

IMG-20210821-WA0115.jpg

IMG-20210821-WA0101.jpg

IMG-20210821-WA0094.jpg

IMG-20210821-WA0084.jpg

IMG-20210821-WA0059.jpg

IMG-20210821-WA0055.jpg

IMG-20210821-WA0052.jpg

IMG-20210821-WA0050.jpg

IMG-20210821-WA0016.jpg