Derbysieger, Derbysieger, Derbysieger.........

Derbysieger, Derbysieger, Derbysieger.........

Als am Samstag der Schlusspfiff ertönte, war es geschafft. Die Hennigsdorfer Jungs hatten mit einem knappen 5:4 den Derbysieg geholt und das gegen kein geringeren als den Tabellenführer aus Oranienburg. Doch lange Zeit sah es danach gar nicht aus. Denn den Hennigsdorfern viel das Fussball spielen lange Zeit unerwartet schwer. Zumindest auf dem größeren Feld. So kassierte man erst zwei unnötige 0:1 Niederlagen, ehe man sich mit einem eher trostlosen Unentschieden das 3. Spiel beendete.

Auf dem kleineren Spielfeld war da schon deutlich mehr Feuer und Leidenschaft zu spüren. Folgerichtige holten die Gastgeber so zwei verdiente, wenn auch knappe Siege mit 2:1 und 1:0. Ehe es im dritten Spiel einen kleinen Aussetzer gab und man mit 0:7 doch recht deutlich unterlegen war. So gingen die Gäste also mit einer knappen 4:3 Führung in die letzten beiden Spiele.

Wer dem Spiel auf dem Platz folgte, hätte sicherlich nicht mit dieser Wende gerechnet, aber am Ende waren es 15. Spielminuten mit mehr Ehrgeiz, mehr Willen und mehr Laufbereitschaft die diesen Derbysieg der Hennigsdorfer am Ende möglich machte. Auf dem normalen Spielfeld gelang es endlich mal nach knapp 5. Minuten das Tor zu machen und in Führung zu gehen. Da stand es schon nach schönem Schlagabtausch 2:2 auf dem kleineren Spielfeld.

Keine Ahnung ob es dann das Tor war oder eine kleine Umstellung in der Aufstellung, aber plötzlich war auf beiden Spielfeldern der absolute Siegeswille zu spüren. Was dann folgte, ist das was Fussball ausmacht, was solche Derbys ausmacht, warum man einfach gerne Jugendtrainer ist.

Die Hennigsdorfer spielten sich in einen kleinen Fußballrausch und plötzlich schien einfach alles zu klappen, was teilweise 45.min nicht klappte. Die Jungs spielten mit Übersicht, mit Cleverness und am Ende auch effektiv. So gab es im letzten Viertel dann noch ein 3:0 und 6:2 Sieg für die Hennigsdorfer Jungs und damit auch den 5:4 Gesamtsieg im Derby.

Das man nach solchen Spielen auf seine Jungs besonders Stolz ist, ist wohl keine Frage! Wenn man aber schon als Trainer für beide Seiten an der Seitenlinie stand, ist so ein Derbysieg noch viel wertvoller.

Torschützen:

4 x Ben, 3 x Joona, 2 x Jamie, 1 x Jamie, 1 x Pepe 1 x Luan