Kopfballtore entscheiden Spiel

Im Rahmen einer Doppelveranstaltung reiste der harte Kern der "Hennigsdorfer Jungs" nach Ahrensfelde. Zunächst war unsere Zweite dran, um gegen die Reserve der Ahrensfelder zu bestehen. Stark ersatzgeschwächt musste unsere Mannschaft antreten (nur 1 Auswechselspieler), außerdem ging David Cardue angeschlagen in die Begegnung.

Bei Aprilwetter mit stark böigem Wind nutzte die Heimmannschaft ihre körperlichen Vorteile und die Windunterstützung. Bereits in der 9.min gingen sie in Führung. Goalgetter Max Hermann (30 Tore) war mit dem Kopf per Abstauber zur Stelle, nachdem unser Keeper Tobias Bahra den vorherigen Schuss noch großartig nach links abwehren konnte. Und 3 Minuten später war Tobias mit einer super Parade zur Stelle, die Abwehr hatte vorher nicht entscheidend gestört.

Dann gab es aber wieder ein Kopfballtor. Nach einem schnellen Konter vollendete diesmal Marc-Nelson Grzyb in der 17.min zum 2:0. Unsere Jungs aber gaben nicht auf und erzielten in der 22.min das Anschlusstor. Nach schönem Zuspiel von Michel Peise schob Cedrik Waßmuth den Ball zum 2:1 ins Netz. Mit Windunterstützung fiel dann das 3:1. Nach einer Ecke drehte der Ball Richtung Tor, und Thomas Illig war diesmal zur Stelle. Und schon wieder mit dem Kopf.

Das 4:1 für Ahrensfelde war dann unglücklich. Einen eher harmlos getretenen flachen Freistoß von Christoph Wunder in der 42.min ließ unser ansonsten stark haltender Keeper durch die Hosenträger rutschen.

Die 2.Halbzeit gestaltete sich dann ausgeglichener, obwohl der Gastgeber den ersten großen Riesen hatte. Sekunden nach Wiederanpfiff fischte Keeper Tobias Bahra einen Ball aus dem Dreiangel. David Cardue musste in der 54.min dann doch runter, seinen Verletzung war wieder aufgebrochen. In der 58.min hatten wir eine große Chance, Steven Koop war frei durch und lupfte den Ball über den Keeper aber neben das leere Tor.

In der 70.min hatte Ahrensfelde noch einen Lattenkopfball, in der 75.min fiel dann aber doch das 5:1. Unsere Abwehr bekam den Ball nicht weg, erneut war es Max Hermann der freistehend vollendete. Zu allem Überfluß spielten wir auch noch ab der 77.min in Unterzahl. Paul Heilmann hatte sich bei einem Zweikampf verletzt und musste runter, es gab keine Ersatzspieler mehr.

Unsere Jungs aber ließen mit viel Einsatz keine Gegentreffer mehr zu. Trainer Rene Hein nach dem Spiel: "Was sollten denn meine kleinen Spieler gegen diese Ahrensfelder Hünen machen? Wenigstens gab es in der 2.Hälfte keine Kopfballgegentore mehr!"

Zwei Spieltage vor Schluss steht unsere Zweite auf dem 6.Platz und wird in der ersten durchgespielten Kreisoberliga-Saison auf alle Fälle im oberen Tabellendrittel ankommen. Auf alle Fälle eine gute Leistung unserer Jungs!

Kreisoberliga 25.Spieltag Samstag 21.05.2022 SV Grün-Weiß Ahrensfelde II - FC 98 Hennigsdorf II 5:1 (4:1) Tore: 1:0 Max Hermann (9.), 2:0 Marc-Nelson Grzyb (17.), 2:1 Cedrik Waßmuth (22.), 3:1 Thomas Illig (32.), 4:1 Christoph Wunder (42.), 5:1 Max Hermann (75.) Schiedsrichter: Tim Paul (Velten) Zuschauer: 30

FC 98 Hennigsdorf II: Bahra - P.Heilmann, Wachholz, Simon, Ph.Heilmann, Cardue (54.Salcinovic), P.Heidel, Peise, Waßmuth, Koop, J.Schmidt