Munterer Schlagabtausch - 7:7 im dritten Testspiel

Munterer Schlagabtausch

im dritten Testspiel der Rückrundenvorbereitung erlebte man im FFG Sportpark in Hennigsdorf einen offenen Schlagabtausch. Dabei fing der Gastgeber gegen den Ortsnachbarn munter an. So erspielte man sich gleich in den ersten Minuten einige sehr gute Chancen. Folgerichtig ging man dann nach den ersten Großchancen verdient in Führung. Schon hier zeigte sich das es ein Torreiches Spiel werden würde.

Allerdings lag das auch daran, das man nach der klaren 3:0 Führung (12.min) das Spiel mit Fehlern im Spielaufbau fast schon wieder aus der Hand gab. Da man aber auch mit insgesamt vier E – Jugend Spielern testete, war das was man in der ersten Halbzeit zeigte schon ein guter Ausblick auf die kommende Saison. Das dabei nicht alles gelingen würde, war also schon vorher klar. So ging es dann mit einer knappen 4:3 Führung in die erste Halbzeit, von insgesamt drei.

Nach einen fast vollständigen Wechsel auf beiden Mannschaftsseiten, standen die Hennigsdorfer Jungs gleich von Beginn an ordentlich unter Druck. Und so führte auch gleich mal ein Eigentor zum Ausgleichstreffer der Gäste. Die zweite Halbzeit war dann oft geprägt von Abspielfehlern, Stellungsfehlern und anderen Dingen die nicht so passten. Trotzdem versuchte man weiter sein bestes zu geben. Doch erstmal gingen nun die Gäste in Führung. Erst kurz vor der Pause konnte sich dann Lenny im Strafraum durchwühlen und noch den Ausgleichstreffer erzielen.

In letzten Drittel musste man dann schnell einem zwei Tore Rückstand hinterher rennen. Das lag zum einen an der fehlenden Konzentration, diversen Stellungsfehlern, aber ganz besonders an der Chancenverwertung. Was in der ersten Halbzeit noch wie gewünscht klappte, sorgte im letzten Abschnitt für einige Kopfschüttler bei den Zuschauern. Am Ende sollte es dann zumindest noch für die zwei Tore reichen, die nach einem verückten Spiel ein 7:7 zur folge hatte. Die letzten beiden Treffer erzielten Lenny und Pepe S..

In einem verückten und Torreichen Testspiel konnte diesmal besonders Levin Hentschel (E1) überzeugen, der gleich an drei Toren beteiligt war. Aber auch die anderen E1 Young Talents gaben ihr bestes. Und so konnten sich die Spieler schon mal für die neue Saison empfehlen. Aber auch bei den eigentlichen D- Jugend Spielern gab es diverse positive Aspekte zu sehen. Vielleicht platzt jetzt endlich mal der Knoten und man findet in der Rückrunde in die Erfolgsspur zurück.