Niederlage gegen EX-Trainer

Am Samstag den 12.02. traf unser FC 98 zum ersten Heimspiel im Jahr 2022 auf den SV Eintracht Alt-Ruppin. Das Spiel war ein Nachholspiel aus dem Jahr 2021, das wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden war. Auf Grund der Unbespielbarkeit des Platzes in Alt-Ruppin wurde das Heimrecht getauscht und wir spielten auf Kunstrasen.

Die Alt-Ruppiner werden trainiert von Daniel Kraatz, der unseren FC 98 früher erfolgreich betreute und in die Brandenburgliga führte. Entsprechend motiviert und kampfeslustig trat er vor der Begegnung auf.

Unsere Jungs begannen das Spiel mit schnellen Angriffen und wurden früh belohnt. In der 6.min flankte Karsten Schäfer den Ball von links Richtung rechter Strafraumgrenze, wo Lucas Heidel freistand und mit einem Kopfball links am Torwart vorbei zur 1:0 Führung vollendete. In der ersten halben Stunde war unsere Mannschaft bissiger in den Zweikämpfen und hatte weitere gute Möglichkeiten, die nach schnellen Angriffen über rechts aber überhastet vergeben wurden. In der 20.min hatte der Gast eine gute Chance. Nach einem Abspielfehler von Maximilian Hinz schoss ein Alt-Ruppiner Stürmer aufs Tor, aber unser Keeper Max Falkowski parierte großartig.

In der 33.min dann eine erneute Großtat von unserem Torwart, als er gegen einen frei durchstarteten Gegenspieler eine tolle Parade zeigte. Dann fiel aber doch der Ausgleichstreffer Marke "Gurkentor". Nach einem hohen Ball wollte Max den Ball fangen, wurde aber vom gegnerischen Spieler bedrängt. Der Ball flog Richtung unseres Gehäuses wo Maurice Grube freistand und in der 35.min den Ball nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. Fortan war das Spiel ausgeglichener ohne weitere nennenswerte Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 40.min sah ein Alt-Ruppiner Spieler nach einem Foul gelb, worüber sich Trainer Daniel Kraatz dermaßen aufregte und auch Gelb bekam.

Die 2.Hälfte verlief aus unserer Sicht leider ganz anders. Mehr und mehr nahmen die Alt-Ruppiner das Spiel in die Hand und hatten ihre Chancen. In der 63.min bekamen wir beim Gewühl den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Ein Alt-Ruppiner Spieler zog von rechts einfach mal ab, Keeper Max Falkowski konnte den Ball gerade so zur Ecke lenken. Die anschließende Ecke brachte dann das 1:2. Patrick Mann übersprang unsere Abwehr und köpfte den Ball in der 64.min in die Maschen. Und nur 6 Minuten später gar das 1:3. Nach einem Konter vollendete erneut Patrick Mann mit einem Flachschuss im Strafraum.

Ohne eine einzige Chance ein Tor zu erzielen bestritt unser Team die 2.Halbzeit. Selbst ein Freistoß getreten von Karsten Schäfer aus aussichtsreicher Position landete im angrenzenden Wohngebiet.

So ging am Ende auch das 3.Punktpiel im Jahr 2022 verloren. Und das wie so oft in dieser Saison nach einer eigenen 1:0 Führung. Laut Trainer Niko Jose fehlte unserer Mannschaft der Biss und die Leidenschaft in Hälfte 2, die der Gegner zeigte.

Landesliga Nord Nachholspiel Samstag 12.02.2022 FC 98 Hennigsdorf - SV Eintracht Alt-Ruppin 1:3 (1:1) Tore: 1:0 Lucas Heidel (6.), 1:1 Maurice Grube (35.), 1:2 Patrick Mann (64.), 1:3 Patrick Mann (70.) Schiedsrichter: Mario Warminski (Pritzwalk) Zuschauer: 130

FC 98 Hennigsdorf: Falkowski – Schäfer (81.Schmidt), Schubert, Leupold, Dietrich, Ney, Brosius (64.König), Wiesner (86.Peise), Mett (64.Kunze), Heidel, Hinz (81.Zimmermann)

IMG_7767.JPG