Spiel gedreht

Da am Samstag den 12.03.22 das Spiel der 1.Männer gegen Birkenwerder kurzfristig abgesagt wurde, entschlossen sich die "Hennigsdorfer Jungs" zum Spiel der Zweiten nach Kremmen zu fahren.

Die Kremmener haben seit kurzer Zeit einen neuen Trainer an der Seitenlinie. Falk Franke, vor einiger Zeit auch Trainer des FC 98 in der Brandenburgliga, coacht aktuell den Gastgeber. Auf Hennigsdorfer Seite vertrat Co-Trainer Christian "Schulle" Schulz den verhinderten Trainer Rene Hein.

Unter neuem Trainer zeigten die Kremmener in den vorangegangenen Spielen schon eine Leistungssteigerung. Und so begann auch der Gastgeber wie die Feuerwehr. Bereits nach 6 Minuten gingen sie mit 1:0 in Führung. Mehrere Hennigsdorfer Abwehrspieler hauten über den Ball und Niclas Köpke vollendete flach. Und die Kremmener hatten weiterhin mehr vom Spiel. In den Hennigsdorfer Reihen sorgten einige Slapstickeinlagen die eher an Kung-Fu als an Fussball erinnerten für Kopfschütteln auf unserer Bank. Erst in der 21.min das erste Achtungszeichen auf Hennigsdorfer Seite. Ein Hammerschuss von Ken Schubert landete aus großer Entfernung am Lattenkreuz.

In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeitpause begann dann die große Phase des FC 98. Zunächst war Thierno Issa Bah nach einer schönen Einzelleistung frei durch, scheiterte aber am Torwart. Nur eine Minute später machte er es besser, als er mit einem strammen Schuss in der 38.min zum Ausgleich in die Maschen traf. Und mit einem Doppelschlag drehte unser FC 98 dann das Spiel. Nach einer Vorlage von rechts durch Sebastian Simon vollendete Steven Koop in der Mitte zur 2:1 Führung. Kurz vor der Pause dann noch die große Chance zur Erhöhung, aber der Schuss von Michel Peise wurde von einem Kremmener Abwehrspieler auf der Linie geklärt.

Die 2.Halbzeit ist schnell erzählt. Die Kremmener versuchten Alles, unsere Jungs hatten keine großen Möglichkeiten mehr. Lediglich ein Seitfallzieher von Michel Peise, der in der 64.min sein Ziel knapp verfehlte, war sehenswert. Ansonsten sorgte das Schiedsrichterkollektiv um den Bötzower Meier mit einigen fragwürdigen Entscheidungen hüben wie drüben und Abstimmungsproblemen für Kopfschütteln bei beiden Trainern. Für unsere Mannschaft wurde es dann auch ein Zitterspiel in der Schlussphase der Begegnung. Eine nicht immer sattelfeste Abwehr und Keeper Kevin Jäger mit einigen Unsicherheiten machten es nochmal unnötig spannend.

Am Ende war dann der Dreier eingesackt und mit diesem Sieg festigte unsere Zweite den fünften Tabellenplatz in der Kreisoberliga.

Kreisoberliga 16.Spieltag Samstag 12.03.2022 FC Kremmen 1920 - FC 98 Hennigsdorf II 1:2 (1:2) Tore: 1:0 Niclas Köpke (6.), 1:1 Thierno Issa Bah (38.), 1:2 Steven Koop (40.) Schiedsrichter: Meier (Bötzow) Zuschauer: 47

FC 98 Hennigsdorf II: Jäger - P.Heilmann, Prusko (68.Omar Sow), Koop (81.Cardue), Issa Bah, Simon, Schaumburg, Peise (88.Budnick), P.Heidel, K.Schubert, J.Schmidt